Springen Sie direkt:



- A +

Gefallene und Vermisste der beiden Weltkriege

 

Für Volk und Vaterland starben im Weltkrieg 1914 – 1918

Person

Dienstgrad

gestorben

 

Wilhelm Behlen

Musketier

18.09.1914

 

Fritz Behlen

Gefreiter

24,10,1916

vermisst

Heinrich Traupe

Unteroffizier

16.11.1914

Clemens?

Fritz Pöttner

V. Feldwebel

05.03.1915

 

Christian Emde

Gefreiter

14.06.1915

Jaustes

Heinrich Knippschild

Musketier

09.08.1915

 

W. Eigenbrodt

Musketier

25.04.1917

 

Fritz Schäfer

Ldst.

04.10.1917

 

Heinrich Becker

Gefreiter

04.10.1917

Schätten

Ludwig Schalk

Musketier

03.09.1918

Richts

Wilhelm Schalk

Gefreiter

05.10.1918

Schalkes

Heinrich Schalk

Unteroffizier

01.10.1918

Schalkes

Hermann Bracht

Gefreiter

02.10.1918

 

Ihr Andenken ehrt die dankbare Gemeinde Bömighausen

Unseren Gefallenen und Vermissten des 2. Weltkrieges (1939- 1945)

Friedrich Koch

17.05.1940

 

Theo Koch

30.08.1943

 

Hermann Koch

23.05.1944

 

Werner Pöttner

14.08.1942

 

Emil Behle

20.08.1942

 

Adolf Behle

14.07.1943

vermisst

Wilhelm Rod

24.07.1943

vermisst

Hans Rod

22.02.1945

 

Johann Kronborn

13.09.1943

 

Karl Kronborn

25.06.1944

 

Heinrich Schulze

11.10.1943

vermisst

Willy Schulze

03.08.1944

 

Richard Schalk

20.01.1944

Schalkes

Willy Schalk

22.01.1948

Niggenhüses

Willy Büse

23.09.1944

 

Fritz Pöttner

11.02.1944

 

Fritz Wilke

06.06.1944

Lottens

Erich Wilke

19.02.1945

Lottens, vermisst

Willy Kesper

13.05.1945

 

Horst Simson

23.12.1944

vermisst

Gustav Mrkwitz

15.02.1945

vermisst

Heinrich Knippschild

15.03.1945

 

Karl Trachte

02.09.1945

Dommes

Wilhelm Becker

21.11.1945

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stellvertretend für die vielen im Kriege gebliebenen Männer soll hier hingewiesen werden auf Johann Kronborn in „Das Upland“ S. 472. In der Traueranzeige ist zu lesen: Am 25. Oktober erhielt ich die für mich so traurige Gewissheit, dass mein innigstgeliebter und um mich stets besorgter Mann, mein bester, treuer, unvergesslicher Lebenskamerad, meiner beiden Kinder herzensguter und liebevoller Vater, unser geliebter, guter Sohn, Bruder, Schwiegersohn, Schwager und Onkel Johann Kronborn Soldat in einer Pionier- Kompanie am 13. 9. im blühenden Alter von 35 Jahren im Osten den Heldentod fand. Er folgte seinem lieben Schwager Werner, der ebenfalls im Osten den Heldentod fand, ein Jahr später im Tode nach.

In unsagbarem, tiefem Weh: Hedwig Kronborn, geb. Pöttner, und Kinder Manfred und Hannelore, Witwe Franziska Kronborn, Gefr. Karl Kronborn, z. Zt. Im Osten und Frau Lina geb. Pöttner, und Kinder, Anton Moldowan und Frau Erna, geb. Kronborn und Kinder, Heinrich Pöttner und Frau Lina, geb. Erbe, Uffz. Heinrich Pöttner z. Zt. Im Osten und Braut Gertrud Strixner, Bömighausen, den 27. Oktober 1943

R u h e t  sanft  in  f r e m d e r  Erde!

Ehrendenkmahl

 

 Das heutige Ehrendenkmahl:

 

topJump