Springen Sie direkt:



- A +

Schule als Gottesdienstraum

Nach dem 2. Weltkrieg wurden durch Pfarrer Kappner im Schulraum in Abständen Gottesdienste angeboten, dazu wurden die Schulbänke zur Seite gerückt und Stühle bereitgestellt. Der Lehrertisch wurde als Altar mit Kerzen und Blumen geschmückt. Das Harmonium begleitete den Gemeindegesang. In einem Schrank war das Apostelbild von Dürer angebracht, beim Gottesdienst wurde er geöffnet und  das Bild sorgte für eine stimmungsvolle Atmosphäre.

Der Schrank befindet sich heute im Wohnzimmer der Familie Dominik, das Bild in einem Nebenraum in der neuen Kirche.

topJump